Das erste Frauenhaus — Retrospektiv

1976 wurde im Berliner Stadtteil Grunewald das erste Frauenhaus in Deutschland eröffnet. Vorausgegangen war ein langer und entschlossener feministischer Kampf um das Recht auf ein gewaltfreies Leben.

Freitanzen — Sexpositiv feiern

In vielen Metropolen gehören sexpositive Partys längst zum Nachtleben dazu. Doch auch in kleineren Städten etabliert sich dieses Format. Unsere Autorin hat die Rawmantique besucht – und entdeckte, wie politisch Feiern sein kann.

Errorkuierung — Theresa Breuer

Theresa Breuer ruft über Nacht die „Kabul Luftbrücke“ aus, chartert einen Airbus und fliegt mitten ins Chaos nach Kabul. Über heikle Wege bringt sie bedrohte Ortskräfte außer Landes. Eine Rekonstruktion der Ereignisse im Sommer 2021.

Rebellion und Gottvertrauen — Jörg Alt

Pfarrer Jörg Alt bricht Gesetz, um die Schöpfung zu bewahren. Er containert Lebensmittel und klebt sich für das Klima auf dem Asphalt fest, um das Absurde an Kriminalisierungen zu zeigen. Er sagt: „Ich will die Bühne des Rechts!“

Blaxpertise — Kolumne Malonda

Wie in seinem Twitter-Feed geht im Diskurs über Kanye West viel durcheinander. Das verkennt nicht nur seinen anti-Schwarzen Rassismus, sondern auch die Funktion seines Antisemitismus. Eine Einordnung.

Langer Atem — Pödelwitz bleibt!

Über zehn Jahre haben Menschen wie Jens Hausner und Nora Mittelstädt in Sachsen dafür gekämpft, ein über 700 Jahre altes Dorf vor den Braunkohlebaggern zu schützen – mit Erfolg. Gerettet ist Pödelwitz damit aber noch nicht.

Frau Oberstleutnant — Anastasia Biefang

Anastasia Biefang ist Queer-Aktivistin und wurde als erste trans Frau Kommandeurin der Bundeswehr. Weil ihr Arbeitgeber aus ihrem Tinder-Profil ein Problem macht, zieht sie nun vors Bundesverfassungsgericht.

Klassenkampf auf Rädern — Lieferando Workers Collective

Die Rider von Lieferdiensten wie Lieferando fahren für multinationale Unternehmen. Die Arbeit ist anonym und prekär. Doch die Arbeitskämpfe werden immer lauter. Wofür Merle vom Lieferando Workers Collective Berlin kämpft.

Rückendeckung — Between The Lines

Auf Demonstrationen im rechtsextremen Milieu nehmen Angriffe auf journalistisch arbeitende Menschen seit Jahren zu. Die Initiative „Between The Lines“ begleitet Medienschaffende zu Brennpunkten. Ein Besuch in Sachsens Provinz.

VEranTwOrtung — Kolumne Sookee

Linke Bewegungen tun sich offenbar schwer damit, sich Debatten und eigenen Verfehlungen zu stellen. Denn was viele Menschen immer wieder aus dem Blick verlieren: Antifa ist nicht gleich Antira. Eine kritische Reflexion!